Homepage | Babenhausen und Umgebung
Saisonfinale bei Herigar:

Akkordarbeit an zwei Backöfen

Wenn man Gäste einlädt, sich Mühe bei der Essensvorbereitung gibt, alles schön herrichtet und dann kommt keiner, ist das wirklich ärgerlich – beim Saisonfinale von Herigar war es nicht so. „Das war der volle Hammer!“, ist der Vereinsvorsitzende Ingo Rohrwasser begeistert.

Das schöne Wetter, die Neugier und bestimmt auch der kleine Hunger sorgten dafür, dass am vergangenen Samstag  ein buntes, fröhliches Stell-Dich-Ein in der alten Schule gefeiert wurde. Saisonfinale für das Gartencafe, 25 Jahre Deutsche Einheit und sechs Jahre Herigar – gute Gründe um zu feiern! „Und es waren auch viele neue Gesichter bei Herigar zu sehen“, freut sich Ingo Rohrwasser. Kulinarischer Höhepunkt – nachdem das Kuchenbuffett leergefegt war – sollte der frisch gebackene Zwiebelkuchen sein. Die kochenden Männer des Vereins sorgten mit 12 Blechen dafür – Akkord-Arbeit an den beiden Backöfen –, dass keiner hungrig nach Hause gehen musste.
Ganz nebenbei erfuhr man auch, dass die Pflege des Gebäudes weiter geht. Aktuell abgeschlossenes Projekt: die Außenseite der Fenster wurden am gesamten Gebäude gestrichen – und zwar vollständig finanziert durch die Vereinskasse.
Das Cafe hat nun zwar Winterpause, aber bei Herigar geht es natürlich weiter. Neben dem Kinderkino, werden dort zwei Fenster (4. und 21. Dezember) beim Lebendigen Adventskalender geöffnet. Am 21.12. heißt es wieder: Lichterfest!     tom

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (3 Bewertungen)

Neueste Kommentare

Stadtentwicklung im nördlichen Kernstadtbereich
17 Stunden 6 Minuten
Stadtentwicklung im nördlichen Kernstadtbereich
17 Stunden 48 Minuten
Stadtentwicklung im nördlichen Kernstadtbereich
1 Tag 16 Stunden
Stadtentwicklung im nördlichen Kernstadtbereich
2 Tage 48 Minuten
Stadtentwicklung im nördlichen Kernstadtbereich
3 Tage 17 Stunden
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert