Homepage | Babenhausen und Umgebung
Kinderchor Babenhausen KiBa

Leinen los, Maschinen an – „Tolle Lotte“ sticht in See

Der Kinderchor des Gesangverein Eintracht nahm seine Gäste mit auf eine musikalische Unterhaltungsfahrt nach Rio.

Vergangenen Samstag lernten die rund 120 Zuschauer in der Markwaldhalle, was so alles zu einem richtigen Matrosenleben dazugehört: nicht nur Deck scheuern, saufen und fressen (ja, die Sprache ist nicht zimperlich!), sondern auch Heimweh und Orkan mit hohem Wellengang machen einem Seemann zu schaffen. Der Hafen von Rio war das angesteuerte Ziel der 25 jungen Sängerinnen und Sänger vom Kinderchor Babenhausen, und so wurde von Lotte in Windeseile ein Zuckerhut aus Teppich und Spielzeugschrank aufgebaut.

In der schönen Geschichte spielt die szenische Kantate nämlich nicht wirklich auf hoher See, sondern im Kinderzimmer der fantasiebegabten Lotte, die sich Szene für Szene ihre eigene kleine Welt baut. Eindrucksvoll vom Kinderchor durch mitreißende Lieder untermalt.
Ein liebevolles Stück, für das der Kinderchor des Gesangvereins „Eintracht 1878 e.V.“ aus Babenhausen in den vergangenen Monaten intensiv geprobt hatte. Die musikalische Leitung hatte Ilka Tousheh und die szenischen Proben wurden von der Opernsängerin Katja Boost-Munzel und Daniela Baader übernommen.
Das Bühnenbild gestalteten Melina Kreiß und ihr Papa Torsten, für den Ton und die Lichttechnik war die Firma Knöll aus Schaafheim engagiert und die instrumentale Begleitung übernahmen Vincent Knüppe am Klavier und Tim Egert am Schlagzeug. Trotz gehöriger Portion Lampenfieber zeigten die Kinder hohe Professionalität auf der Bühne und meisterten ihre Vorstellung aufs Beste. Im Anschluss ließen sich viele ganz stolz von ihren Eltern vor dem wirklich gelungenen Bühnenbild fotografieren.
Schade, dass das Stück mit der spannenden musikalischen Reise nur einmal zur Aufführung kommt, denn der große Aufwand, mit dem es vorbereitet war, hätte sicher noch weitere Vorstellungen verdient.
Wer zwischen 6 und 12 Jahre alt ist und nach diesem Stück Lust auf Singen bekommen hat, darf gerne zu den Proben des Kinderchors kommen, die immer montags von 16.45–17.45 Uhr in der Schule im Kirchgarten stattfinden. Wer bereits 13 Jahre oder älter ist, darf beim Jugendchor mitmachen, der ebenfalls montags um 18 Uhr probt. Die erste Probe nach den Ferien findet am 12. August statt. Die fröhliche Sängerschar, bei der Wert darauf gelegt wird, das Singen von der Pike auf zu lernen, freut sich auf Verstärkung.
(Text: kb / Fotos: Reinhard Munzel)

Weitere Artikelbilder:

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Fass am überlaufen?
3 Tage 2 Stunden
Nominierung des Bürgermeister-Kandidaten
3 Tage 6 Stunden
Nominierung des Bürgermeister-Kandidaten
5 Tage 20 Stunden
„Umsetzungsproblem kostet der Stadt viel Geld“
1 Woche 4 Tage
Fass am überlaufen?
1 Woche 5 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert