Homepage | Babenhausen und Umgebung

Neuerungen und Bewährtes auf der Ronneburg

Saisoneröffnung nach der Winterpause am Freitag, 1. März 2019

Am 1. März beginnt auf der Burg Ronneburg die Saison 2019. Viele Besucher aus nah und fern mit Kindern oder auch Gruppen, Schulklassen und Kindergartengruppen werden auf der Ronneburg erwartet. Hier können sie sich ein Bild vom Leben auf einer hessischen Schutzburg im Mittelalter machen und damit nach den Wurzeln unserer Geschichte schauen.

Die Burg aus dem 13. Jh. ist eine der wenigen im originalen Bauzustand erhaltenen Höhenburgen. Sie ist eingebettet in reizvolle Landschaft und trotzdem zentral gelegen vor den Toren Frankfurts am Main. Besonders sehenswert sind der 96 m tiefe Brunnen mit seinem Tretrad, der 32 m hohe Bergfried sowie die historische Burgküche. Auf viele Neuerungen und Bewährtes dürfen sich Besucher 2019 freuen:
 
Veranstaltungshöhepunkte in 2019:
Fünf historische Großveranstaltungen - Die Burg und das Burggelände verwandeln sich während der historischen Märkte in einen pulsierenden Marktplatz wie im Mittelalter. Hier wird Geschichte durch das bunte Markttreiben mit Händlern, Gauklern, Musik und vielen Angeboten zum Mitmachen wieder lebendig.
· Historischer Ostermarkt an den 2 Wochenenden vor Ostern (6.+7. sowie 13.+14. April)
· Historischer Maimarkt  (27.+28. April sowie 1. Mai und die fantastische Walpurgisnacht mit großem Feuerwerk (30. April)
· Traditionelles Ritterturnier zu Pfingsten (8.-10. Juni)
· Die 31. Mittelalterlichen Burgfestspiele an 2 Wochenenden und dem Tag der deutschen Einheit (28.+29. Sep./ 3. Okt. / 5.+6. Okt.)
· Historischer Weihnachtsmarkt mit dem lebendigen Krippenspiel an den 3 Wochenenden vom 1.-3. Advent (30. Nov.+1. Dez. / 7.+8. Dez. / 14.+15. Dez.)
 
Mit acht Burgbelebungen, die alle unter dem Motto „Wie auf unseren Burgen gelebt wurde“ stehen, hat der Verein seine Erlebniswochenenden aufgestockt. Viele neue mittelalterliche Gruppen aus nah und fern beleben die Burg. Sie leben und arbeiten hier, zeigen originalgetreue Handwerkstechniken sowie die Kleidung und Gewohnheiten aus ihren Epochen vom 12. - 16. Jahrhundert. Besonders beliebt sind diese Tage nicht nur bei Besuchern, die sich zeitgeschichtlich informieren wollen, sondern auch bei Kindern. Sie dürfen mitmachen, ausprobieren, anfassen und staunen, wenn die Schwertkämpfer ihre Klingen polieren und anschließend ihr ganzes Können zeigen.
Zwei weitere Burgbelebungen greifen Themen auf, die jedermann ansprechen und die nicht in unmittelbarer Anlehnung zum Mittelalter stattfinden, doch auch ihren Ursprung hier haben. Das Jagen und die Falknerei sind Themen beim Jägerflohmarkt am 28. Juli, bei dem viel Spannendes zu sehen und Wissenswertes zu erfahren ist. Auf dem Regionalmarkt am 19.+20. Oktober präsentieren Händler und Handwerker mit aktuellen und regionalen Angeboten ihre Spezialitäten aus unserer Region.
 
Museumsprogramme an den Sonntagen
Wie auch in den letzten Jahren werden an vielen Sonntagen von 13 – 17 Uhr Angebote präsentiert, die einen Besuch zusätzlich lohnend machen. Diese Programmpunkte sind im Eintrittspreis enthalten.
Hierzu zählen Bewährtes wie Eselwanderungen, Ritterbrote am Stock backen, Bogen- und Armbrustschießen, Leder punzieren, Lederbeutel basteln, Korbflechten und die Darbietungen des magischen Zauberers Mika. Mehr Bewegung in den Tag bringen die Vorführungen mittelalterlicher Tänze, die auch zum Mitmachen einladen.
Neu hinzugekommen ist das Schwertkampftraining der „Freien Kriegerschaft Gelnhausen“. Sie vermitteln allen Besuchern Wissenswertes rund um ihr nicht alltägliches Hobby.
Nach den abgeschlossenen Sanierungsarbeiten am Palas lebt ein weiteres Traditionshandwerk auf. Der Schmiedemeister Jan Hulverscheidt aus Hammersbach bringt mit seinen Knechten die Kohlen zum Glühen und schmiedet das heiße Eisen im oberen Burghof.
 
Seminare und Kurse – Angebote erweitert
Beliebte Kurse wie das mittelalterliche Kochen, Bogenbau- und Schwertkampfseminare finden wieder mehrmals jährlich statt.
Für Interessierte werden ab diesem Jahr auch Kurse im historischen Bogenschießen für Kinder und Erwachsene sowie das Herstellen von Lederbeuteln angeboten. Das faunareiche Gelände rund um die Burg ist prädestiniert für Kräuterführungen, die ebenso dieses Jahr im Programm enthalten sind.
 
Burgerlebnisse der besonderen Art – und ganz persönlich
Das bezaubernde Flair der Räumlichkeiten bietet die besten Voraussetzungen für ein gelungenes Fest oder einen Besuch für Gruppen, Schulklassen und Kindergärten.
Heiraten auf der Burg in historischem Ambiente, entweder in der Burgkapelle oder in den standesamtlichen Trauzimmern, ist ein unvergesslicher Moment. Der Empfang im oberen Burghof bietet eine traumhafte Kulisse für ein beeindruckendes Schauspiel. Die geweihte Kapelle ist ein geeigneter Ort für Taufen und freie Trauungen.
Kindergeburtstage, bei denen sich die Geburtstagskinder wie ein Burgfräulein oder Ritter fühlen, erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Altersgerechte und erlebnisreiche Geburtstagsprogramme mit kleinen Überraschungsgeschenken runden diesen besonderen Tag ab.
Feiern, Firmenevents sowie Gruppenveranstaltungen können in fast jedem Raum und Winkel der Burg durchgeführt werden. Neben den großen und kleinen Sälen kann man auch die Burgküche als zentralen Treffpunkt mieten. Wir bieten diverse ritterliche Programme für unsere großen und kleinen Gäste, die individuell zusammengestellt werden können.

Jahresprogramm in neuem „Gewand“
Alle Veranstaltungsdetails können Besucher im neu gestalteten Jahresprogramm einsehen, welches Sie auf der Internetseite www.burg-ronneburg.de finden. Wer sich ein Ansichtsexemplar senden lassen möchte, diesen Service bietet der Verein sehr gerne an.
 
Preise und Öffnungszeiten: Die Eintrittspreise: Erwachsene 7,00 EUR, Ermäßigte 6,50 EUR, Kinder ab 5 Jahren 5,50 EUR und die Familienkarte für zwei Erwachsene mit zwei und mehr Kindern 21,00 EUR.
Festgehalten wird auch an den Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag jeweils von 10 bis 18 Uhr. Montags ist Ruhetag. Die Öffnungszeiten der Großveranstaltungen entnehmen Sie bitte der Internetseite.
 
Neu in diesem Jahr: Jeden Samstag, Sonntag und an Feiertagen findet jeweils um 16:15 Uhr eine öffentliche Führung statt, die im Eintrittspreis enthalten ist. (ausgenommen bei den Historischen Märkten, Jägerflohmarkt und Regional Markt).
 
(Text/Foto: wgrün)

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Seit drei Jahren warten wir auf unseren Spielplatz
2 Tage 13 Stunden
Offener Brief
1 Woche 5 Tage
Offener Brief
1 Woche 5 Tage
Offener Brief
1 Woche 6 Tage
Offener Brief
2 Wochen 2 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert