Homepage | Babenhausen und Umgebung
Skatclub „Pik-As-und-Zehn”:

Zahlreiche Ehrungen zum Jahresabschluss

Das sind die Jahressieger in den Sparten Skat und Canasta des Babenhäuser Skat-Clubs „Pik-As-und-Zehn”. Von links: Vereinsvorsitzender Hartmut Sydlik, Heike Endrich, Bodo Bender, Gaby Becker und Stefan Dresely.

Der Babenhäuser Skatclub „Pik-As-und-Zehn“ verband traditionsgemäß seine Jahresabschlussfeier mit der Auszeichnung seiner Besten der letzten Saison in den Sparten Skat und Canasta. Die von Gerlinde Sydlik liebevoll vorweihnachtlich geschmückte Vereinsgaststätte des TSV Harsreshausen bot dabei den dekorativen Rahmen der außerordentlich gut besuchten Familienfeier. Eine große Tombola und ein Büffet des Stadthallenrestaurants „Goldener Engel“ gehörten zu den weiteren Höhepunkten des Abends.

Bei der Siegerehrung wurde der Vereinsvorsitzende Hartmut Sydlik einmal mehr seiner Rolle als einer der besten Skatspieler in der Region gerecht und belegte den ersten Platz unter den insgesamt 20 Skatspielern, die in die Wertung der Jahresmeisterschaft gekommen waren. Auf den Plätzen zwei und drei folgten mit Stefan Dresely und Bodo Bender ebenfalls zwei der spielstärksten Spieler von Pik-As-und-Zehn.
Jahresbeste in der Sparta Canasta wurde Gaby Becker. Sie hatte unter den 18, nahezu ausschließlich weiblichen Teilnehmern die beständigste Leistung geboten und errang den begehrten Vereinspokal vor Heike Endrich und Roswitha Eiselt, die allerdings verhindert war, die besondere Auszeichnung persönlich entgegen zu nehmen. Mit Nikolaus Haupt und Gesine Senftleben wurden zwei Aktive geehrt, die keinen der Spielabende des vergangenen Jahres versäumt hatten.
Dank und anerkennende Worte von Hans Heinrich Walter, der die Veranstaltung gewohnt humorvoll moderierte, gab es auch für Helmut Küchler, Brigitte Blümler, Manfred Friedemann, Gesine Senftleben und Dagmar Krug, die dem Verein seit zehn Jahren die Treue halten.
Schließlich wurden auch drei Mannschaften für hervorragende Ergebnisse und den Aufstieg in die nächsthöhere Klasse des Südhessischen Skatverbandes geehrt. Ein Erfolgserlebnis, das der Vereinsvorsitzende Hartmut Sydlik als „in der Geschichte des Vereins einmalig“ bezeichnete.
Durch die damit verbundenen zahlreichen Terminverpflichtungen fiel im zurückliegenden Jahr der traditionelle Jahresausflug des Vereins aus. Als Ersatz entschied sich der Verein für einen dreitägigen Ausflug im kommenden Jahr in den niederbayerischen Kurort Bad Füssing. Dort sind für das Wochenende vom 7. bis 9. August bereits die Zimmer im Viersternehotel „Schweizer Hof“ bestellt und die Teilnahme am internationalen Skatturnier im bekannten „Haslinger Hof“ am 8. August vorgemerkt.
„Wir verbinden die Freude am Skat- und Canastaspielen stets mit der Pflege der Geselligkeit innerhalb unserer Mitglieder“, kommentierte der Vereinsvorsitzende Hartmut Sydlik das Erfolgsgeheimnis des Vereins, der gerade in den letzten Monaten eine erfreuliche Anzahl neuer Mitglieder bei den regelmäßig freitags ab 19.30 Uhr in der Stadthalle stattfindenden Spielabenden verzeichnen konnte.    lam

Weitere Artikelbilder:

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Neueste Kommentare

Fass am überlaufen?
14 Stunden 48 Minuten
Nominierung des Bürgermeister-Kandidaten
18 Stunden 16 Minuten
Nominierung des Bürgermeister-Kandidaten
3 Tage 8 Stunden
„Umsetzungsproblem kostet der Stadt viel Geld“
1 Woche 2 Tage
Fass am überlaufen?
1 Woche 3 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert