Schach: Bezirksmeistertitel gehen nach Babenhausen

Über  einen Saal voll von Schachspielern durfte sich der Schachclub Fallender König Babenhausen bei der Offenen Stadtmeisterschaft vom 2. bis 4. September freuen, in deren Rahmen auch die Bezirksmeisterschaft des Schachbezirks Starkenburg ausgespielt wird.

Mit Rekordbeteiligung von 56 Spielern wurde das Turnier wie in den Jahren zuvor gut  angenommen.  Darunter  befanden sich neben 33 Spielern aus dem Schachbezirk Starkenburg auch Spieler aus den angrenzenden, bayrischen Schachbezirken. Doch ebenso aus Frankfurt, Bad Homburg, Kahl und Fulda zog es den einen oder anderen Wettkämpfer ans Brett nach Babenhausen.
In einem anspruchsvollen Teilnehmerfeld hielt Roland Würl (SC Babenhausen) mit 4,5 Punkten aus fünf Partien die Konkurrenz auf Abstand und wurde Turniersieger und Bezirksmeister. Auf den nachfolgenden Plätzen  folgten Calvin Wenzel (SK Gernsheim) und Max Schmidt (Frankfurter TV) mit jeweils 4 Punkten. Der Titel der Bezirksmeisterin ging an Jutta Ries (SC Babenhausen). Das Turnier wartete erneut mit einem sehr fairen Teilnehmerfeld auf, so dass sich die Turnierleitung  mit keinen Problemen konfrontiert sah. Viele Helfer im Hintergrund trugen zu einem gelungenen Turnier in familiärer Atmosphäre bei, das im nächsten Jahr wieder stattfinden soll.     tmo

 

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
7 + 1 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.

Neueste Kommentare

Kommentiert am 14.10.2020
Babenhäuser CDU – viel Lärm, wenig Neues
Kommentiert am 06.10.2020
Direkte Fragen ausdrücklich gewünscht
Kommentiert am 05.10.2020
Babenhäuser CDU – viel Lärm, wenig Neues
Kommentiert am 02.10.2020
Vielfalt, Offenheit, Transparenz und Fairness... …
Kommentiert am 01.10.2020
Babenhäuser CDU – viel Lärm, wenig Neues


X