Homepage | Sport
Wir bewegen Babenhausen seit 125 Jahren!

Judo-Thementage im Jubiläumsjahr des Turnverein 1891 Babenhausen

Judo heißt wörtlich übersetzt „sanfter Weg“. Das Prinzip dieser japanischen Kampfsportart lautet „ Siegen durch nachgeben“. Es gilt mit einem Minimum an Aufwand die maximale Wirkung zu erzielen. Angriff und Verteidigung stehen in ständigem Wechsel, Körper und Geist werden gleichermaßen gefordert, es geht darum den Gegner auszutricksen und seine Bewegungen vorherzusehen. So beschreibt Tadeusz Kuretkowski „seine Sportart“. Der ehemalige Nationaltrainer der polnischen Frauenmannschaft ist seit 2014 Trainer der Judoabteilung des Turnvereins Babenhausen.

Die 1969 von  Uwe Friedrich, Lothar Kumpf und Reinhard Weitzel gegründete  Abteilung ist eine der ältesten  im Verein und hat schon früher erfolgreiche Sportler hervorgebracht. Fast 30 Jahre lang war Reinhard Weitzel Abteilungsleiter. In der Festschrift von 1991 wird von 40 Aktiven berichtet, die zum Teil beachtliche Erfolge auf Bezirks- und Hessenebene erzielten. Ein Foto zeigt 12 Jungen und Mädchen unterschiedlichen Alters mit ihren Trainern Petra Gutsche, Reinhard Weitzel und Walter Niederhofer. In der Vereinszeitung von 1999 lesen wir von erfolgreichen Gürtelprüfungen von insgesamt 20 Kindern und Jugendlichen unter Trainer Sebastian Fritz.
Dem Engagement von Tadeusz Kurzetkowski ist es zu verdanken, dass die Abteilung nun wieder auf ca.  90 Mitglieder angewachsen ist und auch schon beachtliche Erfolge aufweisen kann. Es gibt insgesamt 8 Trainingstermine für die unterschiedlichen Alters- und Leistungsstufen. Kinder ab 5 Jahren können mit dem Judosport beginnen und als Trainerin ist außer Tadeusz Kurzetkowski noch Julia Gottwald aktiv.

Jetzt hat sich das Team im Jubiläumsjahr gleich drei besondere Aktionen ausgedacht:

- Judo/Ju-Jutsu Lehrgang mit Olympia Kader Dr. med. Adalbert Missalla
Am Samstag, den 11.06.2016 findet zusammen mit der Ju-Jutsu Abteilung ein Lehrgang für alle Judoka (klein bis groß, Anfänger, Fortgeschrittene, Leistungsgruppe), sowie eingeladene Vereine und Gäste statt. Beginn ist 9.30 Uhr in der TV-Halle, Ziegelhüttenstraße und  neben einem umfangreichen Trainingsprogramm mit Spitzen Kämpfern (Olympia Nominierung 1980 und 1984) wird Dr. med. Adalbert Missalla einen Vortrag über Verletzungen im Kampfsport und die Gesunderhaltung sowie den bestmöglichen Einsatz von Körper und Geist im Sport zeigen. Das offizielle Programm geht bis ca. 16.30 Uhr und anschließend besteht bei einem gemütlichen Beisammensein im Clubraum des TVB die Möglichkeit sich auszutauschen.

- Judo „Zu Gast bei Freunden“, Spiel und Spaß für die ganze Familie
Am Samstag, den 18.06.2016 ist die komplette Familie mit Kindern und Freunden der Judoka eingeladen, sich ab 10.30 Uhr in der TV-Halle, Ziegelhüttenstraße auf der Matte in spielerischer Form auszuprobieren.    Geplant sind eine „Judo-Safari“ für alle, sowie Spiel und Spaß ohne Grenze. Ende der Veranstaltung ist für 13 Uhr geplant.    

- „Judo-Sport verbindet“- Integrationstraining
Am Sonntag, den 26.06.2016 veranstaltet die Judoabteilung ein offenes Training für alle. „Alle“ ist wörtlich zu nehmen und bedeutet, dass jeder interessierte teilnehmen kann. Eingeladen sind besonders auch Ausländer und Flüchtlinge aus der Erstaufnahmeeinrichtung in der Kaserne. Sie werden von Sportcoach Aysegül Öcal des Turnvereins begleitet. Auch diese Veranstaltung findet zwischen 10.30 und 13 Uhr in der Turnhalle Ziegelhüttenstraße statt.

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Bethesda benötigt dringend Mundschutzmasken
1 Tag 12 Stunden
Bethesda benötigt dringend Mundschutzmasken
3 Tage 4 Stunden
Bethesda benötigt dringend Mundschutzmasken
3 Tage 4 Stunden
Bethesda benötigt dringend Mundschutzmasken
3 Tage 4 Stunden
Bethesda benötigt dringend Mundschutzmasken
4 Tage 1 Stunde
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert