Jahreshauptversammlung Turnverein Babenhausen: Mitgliederstark und zukunstorientiert – TVB auf Kurs

Der neu gewählte geschäftsführende Vorstand des Turnvereins Babenhausen, von links: Ute Hehner (Personal), Achim Knoke (Finanzen), Hanna Hehner (Controlling), Ute Teuchner und Amelie Kley (beide Vorsitz).

Nach drei schwierigen Jahren, die geprägt waren von Kontaktverboten, Schließungen und stark eingeschränkten Vereinsaktivitäten kann der Turnverein Babenhausen (TVB) nun wieder hoffnungsvoll in die Zukunft blicken. Nicht zuletzt Dank eines engagierten Vereinsvorstands und Abteilungsleitern, die sich der Digitalisierung gegenüber offen zeigten und Mitgliedern, die trotz aller Widrigkeiten ihrem Verein die Treue hielten. Dennoch musste der Turnverein einen spürbaren Einbruch bei den Mitgliederzahlen hinnehmen.

Im Januar 2020 zählte der TVB noch 1928 Mitglieder. Im Januar 2022, nach knapp zwei Jahren Pandemie, war die Zahl auf 1613 geschrumpft. In den vergangenen Monaten erholte sich der Mitgliederbestand, sodass der TVB aktuell 1798 Mitglieder zählt. Vor allem Kinder und Jugendliche finden wieder in den Verein.
Ullrich Spatar berichtete während der jüngsten Mitgliederversammlung aus der Schwimm-Abteilung. Diese könne nach einer corona-bedingten Flaute wieder einen Mitgliederzuwachs verzeichnen. Die angebotenen Kurse seien jeweils ausgebucht, 60 Kinder stehen sogar auf der Warteliste. Dass sie nicht am Schwimmtraining teilnehmen können, liegt jedoch nicht am Verein, der mit 18 Trainern gut ausgestattet ist, sondern daran, dass in den Frei- und Hallenbädern nicht genügend Schwimmzeiten zur Verfügung stehen.
Eine mitgliederstarke Abteilung ist die Sparte Basketball mit 250 Sportlern und Sportlerinnen. Einige sind mittlerweile in den Leistungssport aufgestiegen und spielen in der Jugend-Bundesliga oder in der Deutschen Nationalmannschaft. Es macht den TVB zu Recht stolz, dass der Grundstein für eine Karriere im Leistungssport im Heimatverein gelegt wurde und wird. Die Trainer der Basketballer begleiten die besonders talentierten Sportler auch beim Übergang vom TV Babenhausen in andere Institutionen, in denen sie eine stärker gefördert werden können.
Auf einem guten Weg ist auch die Gruppe „Akzeptanz“. Sie habe die Coronazeit als sehr herausfordernd empfunden, wovon sich die Tänzerinnen aber allmählich erholten. Mit ihrer Choreografie konnte die Tanzgruppe die entsprechende Jury überzeugen und wurde zur Teilnahme an der Welt-Gymnastrada in Amsterdam zugelassen – der erste Schritt auf einem vielversprechenden Weg. In Amsterdam werden sich die Tänzerinnen in diesem Jahr mit den besten aus anderen Ländern messen.
Mehr als 1.000 Mitglieder zählt die Turn-Abteilung, die vom Baby bis zum hochbetagten Senior ein breites Angebot für alle Altersklassen bereit hält. Überhaupt bietet der Turnverein seinen Mitgliedern ein breites sportliches Angebot, von Aerobic bis Zumba. Ein Teil des Angebots ist auch für Nicht-Mitglieder zugänglich. Dann allerdings als eigenständige Kurse. QiGong, Meditation, Funktions-Training und Schwimmkurse gehören dazu.
Schon im Jahr 1891 gegründet, prägt den TV Babenhausen eine hohe lokale und regionale Identität. Neben dem facettenreichen Angebot im Gesundheits-, Breiten- und Leistungssport setzt der Verein auch auf die Stärkung der Gemeinschaft, des Zusammenhalts und des respektvollen Miteinanders. Dass die Vereinsarbeit nach demokratischen Prinzipien geführt und die Interessen aller Beteiligten geachtet werden, wurde auch bei der jüngsten Mitgliederversammlung deutlich. Alle Anwesenden waren eingeladen, Fragen zu stellen, Ideen, Wünsche, Anregungen oder auch Kritik zu äußern.
TVB-Vorsitzende Ute Teuchner berichtete, dass der demografische Wandel, die Digitalisierung und die nach wie vor hohen Energiepreise den Vorstand und die Abteilungen weiterhin herausforderten. Auch, um Fördermittel akquirieren zu können, müssten immer strengere Kriterien erfüllt werden. Hier sei der Turnverein allerdings weit vorn, da er sich beispielsweise intensiv um die Fort- und Weiterbildung der Übungsleiter im Bereich Kindeswohl kümmere. Die Übungsleiter seien hochqualifiziert, sodass der Verein unter anderem Gesundheits- und Rehasport anbieten könne. Viele Vereine hätten spezielle Angebote für Menschen mit Krebs- oder Herzerkrankungen bereits aus ihrem Vereinsangebot herausgenommen. Viele Menschen kämen deshalb von weiter her, um im Babenhäuser Turnverein die Gesundheits- oder Rehakurse zu nutzen. Auch junge Menschen, die ein Freiwilliges soziales Jahr ableisten wollen, seien im TVB bestens aufgehoben und gingen stets mit einem großen Wissensschatz und viel Praxiserfahrung ins anschließende Studium oder die Berufsausbildung.
Nicht zuletzt die Arbeit des engagierten Vorstands konnte den Verein durch schwierige Zeiten führen. Die Mitglieder wählten nun turnusmäßig den neuen Vereinsvorstand. In der Sparte Finanzen im geschäftsführenden Vorstand fand sich mit Achim Knoke ein Nachfolger für Ralf Becker. Unterstützt wird Knoke von Hanna Hehner, die das Controlling übernimmt. Den großen Bereich Personal und Vertragsgestaltung wird Ute Hehner leiten. Zuvor war Thomas Hüther dafür zuständig.
Ute Teuchner und Amelie Kley bleiben gleichberechtigte Vorsitzende. Der Vorsitz soll sich zwar auf drei Personen verteilen, doch zunächst bleibt die Stelle des dritten Vereins-Chefs unbesetzt. Die Bereiche Sportstätten, Digitalisierung und Jugendarbeit sollen künftig durch Arbeitsgruppen abgebildet werden. Nach 25 Jahren im Vorstand wurde Dorothea Scharwinski aus dem Gremium verabschiedet, ebenso wie Peter Büttner, der zehn Jahre im Vorstand tätig war. Großer Dank ging an Thomas Zengel, der zwar nur drei Jahre dem Vorstand angehörte, aber in jenen Corona-Jahren in der Vereinsführung wertvolle Arbeit leistete.         mel

Weitere Artikelbilder:

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.
7 + 1 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.


X