Homepage | Babenhausen und Umgebung
Freiwillige Feuerwehren der Stadt Babenhausen:

Komplett neues Führungsteam bei den Babenhäuser Floriansjüngern

Das neue Führungsteam der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Babenhausen (v.li.): Heiko Plischke (stellvertretender Stadtbrandinspektor), Oliver Selzer (stellv. Stadtjugendfeuerwehrwart), Achim Frankenberger (Stadtbrandinspektor), Daniel Kunkel (Stadtjugendfeuerwehrwart) und der Dienstherr der Babenhäuser Floriansjünger, Bürgermeister Achim Knoke.

Am Freitag (31.) versammelten sich die Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Babenhausen im Stützpunkt zu ihrer Jahreshauptversammlung. Neben den Jahresberichten des Stadtbrandinspektors und des Stadtjugendfeuerwehrwartes ist diese Zusammenkunft auch immer ein gelungener Rahmen um Ehrungen, Beförderungen oder Ernennungen auszusprechen. Mit Spannung wurde in diesem Jahr die Wahl eines neuen Führungsteams erwartet, denn Stadtbrandinspektor Mario Wörner und sein Stellvertreter Florian Sawallich, als auch Stadtjugendfeuerwehrwart Frank Herdt stellten ihre Ämter zur Verfügung.

Eröffnet wurde die Versammlung mit dem Verlesen einer Erklärung des seitherigen Stadtbrandinspektors Mario Wörner und seines Stellvertreters Florian Sawallich, die beide krankheitsbedingt verhindert waren. Der stellvertretende Wehrführer von Babenhausen, Maximilian Willand, leitete dann erstmals die Jahreshauptversammlung und zeigte hierbei eine beeindruckende Souveränität.
Der Jahresbericht des Stadtbrandinspektors fasste die wichtigsten Feuerwehr-Daten des Jahres 2016 zusammen. Die Bürger der Stadt Babenhausen können sich auf ihre Feuerwehren verlassen war sein Resümee. Die 209 Einsatzkräfte der Babenhäuser Feuerwehren wurden im Jahr 2016 zu insgesamt 171 Einsätzen alarmiert und leisteten hierbei insgesamt 5.357 Stunden. Auch in diesem Jahr lag die Anzahl der technischen Hilfeleistung mit 101 Einsätzen weit über den Brandeinsätzen (40) und den blinden bzw. Fehlalarmierungen (30).
Doch die Einsatztätigkeit ist nicht der einzige Schwerpunkt unserer Feuerwehr. Ein Hauptaugenmerk wird in Babenhausen auf eine gute Aus- und Fortbildung gelegt und so ist es nicht verwunderlich, dass im Jahr 2016 über 15.000 Stunden für Übungen, Schulungen, Lehrgänge, Seminare und für die Katastrophenschutzausbildung geleistet wurden. Einsätze und Ausbildung erreichten zusammen damit eine Summe von über 20.000 Stunden(!). Um diese abstrakte Zahl etwas mit Leben zu verdeutlichen: Eine Löschgruppe (Gruppenführer und acht weitere Einsatzkräfte) wäre etwa ein Vierteljahr im Einsatz um auf diese Stundenzahl zu kommen – Tag und Nacht!
Bürgermeister Achim Knoke, Dienstherr der Feuerwehren, sprach von einer demütigen Dankbarkeit für das geleistete Engagement und verglich die Feuerwehr mit einer gut geölten Maschine. Noch im Eindruck an den professionell durchgeführten Einsatz der Evakuierung, die nach dem Fund einer Fliegerbombe erforderlich wurde, lobte Knoke die Einsatzkräfte „das macht Euch so einfach keiner nach“.
Trotz diesem großen Engagement steht auch in Babenhausen die Tagesalarmstärke auf der Agenda, denn etwa zwei Drittel der Einsätze fanden bei Tag, also zwischen 6 und 18 Uhr statt. Deshalb wurde appelliert, dass bei Neueinstellungen in der Stadt Babenhausen, bei gleicher Qualifikation, Feuerwehrangehörige berücksichtigt werden um die Tagesalarmstärke nicht weiter zu gefährden. Gleichzeitig dankte der Stadtbrandinspektor allen Arbeitgebern, die die Einsatzkräfte für den Feuerwehrdienst freistellen.
Für die Wahl des Stadtbrandinspektors bewarben sich Achim Frankenberger und Jens Rodenhäuser, die in den vergangenen Jahren bereits in den Führungsgremien der Feuerwehr aktiv waren. Zur Wahl des Stellvertretenden Stadtbrandinspektors gab es mit Heiko Plischke und Siegfried Kinz ebenfalls zwei qualifizierte Bewerber. Keine einfache Wahl, denn alle vier haben sich in der Vergangenheit die erforderlichen Qualifikationen für dieses Amt erarbeitet. Die Versammlung wählte dann Achim Frankenberger zum Stadtbrandinspektor und Heiko Plischke zu seinem Stellvertreter.   
Als neuer Stadtjugendfeuerwehrwart stellte sich Daniel Kunkel zur Wahl und wurde wie sein Stellvertreter, Oliver Selzer, ohne einen Gegenkandidaten, einstimmig gewählt.     hz

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)

Neueste Kommentare

Frank Bornschlegell wechselt zur CDU-Fraktion
1 Woche 5 Tage
Investitionsförderungen für Babenhausen
5 Wochen 3 Tage
Eine Ära geht zu Ende
6 Wochen 3 Tage
Weniger ist manchmal eben mehr!
6 Wochen 6 Tage
Weniger ist manchmal eben mehr!
7 Wochen 3 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert