Homepage | Babenhausen und Umgebung

Notfallseelsorge auf dem Dieburger Maimarkt

Lebensfreude-Saft und Spruchkarten und eine Menge guter Gespräche

Jochen Lange-Späth, Susanne Fitz, Martina Hakl und Brigitte Lehr am Stand der Notfallseelsorge auf dem Maimarkt in Dieburg.

„Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist andere Pläne zu machen“, ist auf einer der Spruchkarten zu lesen, die die Seelsorgerinnen und Seelsorger des Evangelischen Dekanats Vorderer Odenwald regelmäßig drucken lassen. Sie waren ein guter Einstieg ins Gespräch. Denn die ehrenamtliche Notfallseelsorgerin Waltraud Langer schnappte sich ein paar von den Karten, fächerte sie auf wie beim Skatspiel und wandte sich mit der Frage „Wollen Sie einen guten Spruch fürs Leben ziehen?“ an die Leute. Viele wollten.

Zum ersten Mal war die Notfallseelsorge Darmstadt-Dieburg beim diesjährigen Maimarkt in Dieburg mit einem Stand vertreten – direkt gegenüber von dem der Polizei, wo die Besucherinnen und Besucher ihre Fahrräder codieren lassen konnten. Lebensfreude-Saft gab es bei der Notfallseelsorge zu trinken. Auf einer anderen Karte war eine kleine Landkarte zu sehen mit dem Spruch: „Komm gut an.“
Die Initiative zur Teilnahme am Maimarkt sei von Martina Hakl und dem Leitungsteam ausgegangen, berichtet Pfarrer Heiko Ruff-Kapraun vom Evangelischen Dekanat Vorderer Odenwald, der die ökumenisch ausgerichtete Notfallseelsorge Darmstadt-Dieburg zusammen mit Susanne Fitz vom Katholischen Dekanat Dieburg leitet. „Wir zeigen Präsenz.“

Als nächstes bei der Nacht der Kirchen

Schön sei es gewesen lautet sein Resümee, sie hätten viele, teilweise lange Gespräche geführt. Eine Frau sei mit den Worten „toll, dass es die Notfallseelsorge gibt“ auf sie zugekommen. Sie habe berichtet, dass sie die Notfallseelsorge vor drei Monaten gebraucht habe und da sei sie da gewesen.
Notfallseelsorge versteht sich als Erste Hilfe für die Seele und ist fester Bestandteil der Rettungskette. Die ökumenisch ausgerichtete Notfallseelsorge Darmstadt-Dieburg wird getragen vom Evangelischen Dekanat Vorderer Odenwald und dem Katholischen Dekanat Dieburg. Im Team der Notfallseelsorgerinnen und -seelsorger sind sämtliche Berufsfelder vom Bankkaufmann über die Hausfrau bis hin zum Unternehmensberater vertreten. Die Männer und Frauen arbeiten ehrenamtlich.
„Wir wollen mehr in die Öffentlichkeit gehen, wenn es sich ergibt“, sagt Ruff-Kapraun. Der nächste Termin ist die Nacht der Kirchen in Darmstadt am 23. Juni, an der sie zusammen mit der Notfallseelsorge Darmstadt teilnehmen werden. Und auch beim Maimarkt im nächsten Jahr in Dieburg wollen die Notfallseelsorgerinnen und -seelsorger gerne wieder dabei sein. 

(Text/Foto: S.Rummel)

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Wenn Wohnraum Glückssache ist!
1 Woche 6 Tage
Wenn Wohnraum Glückssache ist!
2 Wochen 5 Stunden
Wenn Wohnraum Glückssache ist!
2 Wochen 1 Tag
Wenn Wohnraum Glückssache ist!
2 Wochen 1 Tag
Wenn Wohnraum Glückssache ist!
2 Wochen 2 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert