Homepage | Sport
Ausnahmesportler machten ihrem Motto alle Ehre:

„We move the world“

Es war ein außergewöhnliches Bild, dass sich dem Besucher in der Willy-Willand-Halle bot. Nachdem die Workshop-Teilnehmer ein atemberaubendes Programm leisteten und Muskeln bewegten, von denen sie vorher gar nicht wussten, dass sie sie haben, standen alle strahlend und glücklich da und freuten sich über diese tolle Veranstaltung. Das National Danish Performance Team (DNPT), die Nationalmannschaft von Dänemark für die Bereiche Tanz, Akrobatik, Gymnastik und Turnen gestaltete diese Workshops während ihres Aufenthaltes in Babenhausen.

Die 28 jungen Ausnahmesportler machten ihrem Motto „we move the world“ (Wir bewegen die Welt) alle Ehre und begeisterten Jung und Alt. Gleich mehrere Workshops wurden veranstaltet und stellten neben der Show „IMANI“  weitere Höhepunkte dieser fünf Tage dar. Babenhausen zeigte sich als Gastgeber für die sympathischen Dänen von seiner besten Seite. In Gastfamilien untergebracht wurden die Mitglieder des NDPT so zum Teil der großen Babenhäuser Turner- und AkzepTanzfamilie.
Eine Woche voller Emotionen und neuen Erfahrungen ging zu Ende und es darf „Danke“ gesagt werden an all diejenigen, die für diese schönen Tage verantwortlich zeichneten. Das Orgateam kümmerte sich im Hintergrund um alle Dinge rund um den Aufenthalt des NDPT, planten die Workshops sowie die Shows und waren auch immer Ansprechpartner für Sportler aber auch für die Gastfamilien. Dieses engagierte Team wurde von Sabine Bludau geleitet und bestand aus Kirsten Kleinert, Martina Kotzbauer, Gabi Macheledt und Lutz Piesoldt. Eine Realisierung wäre allerdings nicht möglich gewesen, wenn nicht die Gastfamilien für die Übernachtung der Dänen gesorgt hätten. Die Familien waren allerdings viel mehr als ein „Ersatzhotel“, denn die Sportler fühlten sich tatsächlich als Teil der Familie und nach den fünf Tagen gab es auf beiden Seiten „Abschiedsschmerz“.
Förderer aus dem Gewerbe engagierten sich ebenfalls und unterstützen den Turnverein bei der Umsetzung der „dänischen Woche“ durch Geld- oder Sachspenden. Hier engagierten sich besonders: Babos, Edeka Stolzenberger, Fraport, Getränke Gotta, Hiper-Media, Michelsbräu, Ranis Hof, Rewe Babenhausen, Sparkasse Dieburg, Steuerberatungsgesellschaft Koruschowitz und Partner und die VVB Maingau.               hz

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)

Neueste Kommentare

Nominierung des Bürgermeister-Kandidaten
2 Tage 4 Stunden
Nominierung des Bürgermeister-Kandidaten
2 Tage 18 Stunden
Nominierung des Bürgermeister-Kandidaten
3 Tage 25 Minuten
Fass am überlaufen?
6 Tage 23 Stunden
Nominierung des Bürgermeister-Kandidaten
1 Woche 3 Stunden
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert