Homepage | Babenhausen und Umgebung
Hergershausen:

Erstes Warnschild hat seinen Platz gefunden

Am vergangenen Sonntag nahmen Kinder, CDU-Ortsbeiräte und Ortsvorsteher Horst Grimm (links) das erste Warnschild unter die Lupe – viel Lob gab es für Rolf Gründling (vorne), der die Idee professionell und schnell in die Tat umsetzte, und auch für die Anwohner, die für das Warnschild auf ihrem Grund grünes Licht gaben.

Nun hat das erste Warnschild doch noch seinen Platz gefunden – genau auf der gegenüberliegenden Seite des ursprünglich gewählten Platzes. An der Ecke Mainstraße / Bürgerhausstraße auf privatem Grund heißt es nun „Vorsicht Schulweg”.

Das zweite Schild soll bald an der Ecke Mainstraße / Seegartenweg montiert werden, dort allerdings fehlt noch die Genehmigung, denn hier soll das Schild an einem öffentlichen Laternenpfosten montiert werden.
Die Idee auf diese Weise für mehr Sicherheit zu sorgen wurde von der CDU in den Hergershäuser Ortsbeirat eingebracht, diskutiert und für gut befunden – Rolf Gründling setzte daraufhin das Ansinnen kurzer Hand mit Farbe und Pinsel in die Tat um.
Zahlreiche Schüler und Kinder, die zur Schule, zum Spielplatz oder zum Sport wollen, queren die Mainstraße – mit den Schildern (ausgediente Satellitenschüsseln) jetzt etwas sicherer, denn viele Autofahrer geben auf der Landstraße zwischen Sickenhofen und Hergershausen leider richtig „Stoff”. Bleibt zu hoffen, dass das zweite Schild ohne viel Verzögerung auch seinen Platz findet.    tom

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (4 Bewertungen)

Neueste Kommentare

Fass am überlaufen?
15 Stunden 3 Minuten
Nominierung des Bürgermeister-Kandidaten
18 Stunden 32 Minuten
Nominierung des Bürgermeister-Kandidaten
3 Tage 8 Stunden
„Umsetzungsproblem kostet der Stadt viel Geld“
1 Woche 2 Tage
Fass am überlaufen?
1 Woche 3 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert