Homepage | Babenhausen und Umgebung
NABU Langstadt lädt zu einer Entdeckungsreise am 30. Mai ein:

Mit dem Fahrrad in die Weinberge

Die seltene Glattnatter ist eine ungiftige Schlange, die in den Umstädter Weinbergen heimisch ist. Auf Grund ihrer versteckten Lebensweise braucht es aber viel Glück, um eine zu  entdecken.

Weinberge gelten als Inbegriff mediterraner Exotik und Genüsse. Naturfreunde denken dabei nicht nur an Wein; sie denken an exotische Arten wie Bienenfresser, Wiedehopf und Gottesanbeterin. Auch wenn die Weinberge unserer Umgebung nicht mit derartigen Raritäten besiedelt sind, bieten sie doch Möglichkeiten für interessante Beobachtungen.

Der NABU Langstadt hat sich daher einmal die Groß-Umstädter Weinberge als Ziel vorgenommen. Dirk A. Diehl und Frank Ludwig Diehl wollen gemeinsam mit den Teilnehmern der Radtour am 30.5. den Bewohnern des Herrnberges wie auch dem Kulturgut Wein nachspüren. Landschaftlich locken herrliche Ausblicke in die Rhein-Main-Ebene ebenso wie auf den nördlichen Odenwald. Naturkundlich finden sich auf relativ engem Raum verschiedenartige Nutzungen, die eine artenreiche Lebewelt erwarten lassen. Nicht ohne Grund wurde ein Teil der alten Weinbergslagen am Groß-Umstädter Herrnberg als Naturschutzgebiet ausgewiesen. Die Relikte mediterraner Nutzungsformen wie Wacholderheide und ein Esskastanien-Hain sind zwar nur noch in Ansätzen erkennbar, aber trocken-magere Wiesen, Gebüsche und Obstwiesen, durchsetzt mit alten Weinbergsmauern und dazu die angrenzenden Rebflächen bieten immer noch vielfältige Lebensmöglichkeiten.
Um unnötige Steigungen mit dem Fahrrad zu vermeiden und die Hände für Beobachtungen frei zu haben, sind Teile der Tour als Fußweg eingeplant. Neben dem Rüstzeug für die Naturbeobachtung – es wird ein Fernglas empfohlen – sollten die Teilnehmer daher ein Fahrradschloß dabei haben.
Die Tour startet in Langstadt um 14 Uhr an der ev. Kirche. Es wird kein Unkostenbeitrag erhoben und auch Nichtmitglieder sind willkommen. Der genaue Routenverlauf wird vom Wetter abhängig sein. So werden je nach Temperatur eher Bereiche für die Vogel- oder zur Insektenbeobachtung angesteuert. Bei Regen fällt die Radtour aus.
Übrigens: Wer in Zukunft keine Veranstaltung des NABU Langstadt mehr verpassen oder die Rundschreiben erhalten möchte, kann sich bei den Veranstaltungen oder unter der ePost info[at]naturkunde-institut-langstadt[dot]de in den digitalen Verteiler aufnehmen lassen.     ddi

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Seit drei Jahren warten wir auf unseren Spielplatz
2 Tage 5 Stunden
Offener Brief
1 Woche 5 Tage
Offener Brief
1 Woche 5 Tage
Offener Brief
1 Woche 5 Tage
Offener Brief
2 Wochen 2 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert