Homepage | Babenhausen und Umgebung

Ein gelbes Narzissenband am Wegesrand

Narzissenblüte an der Konfurter Mühle im März 2018.

Nachdem in den vergangenen drei Jahren jeweils im Herbst Pflanzaktionen für das gelbe Band rund um alle Babenhäuser Stadtteile stattfanden, möchten die Initiatoren dieses Jahr den Ring weitgehend schließen.

Lückenschluss geplant
Im Herbst sollen dann  die Blumenzwiebeln noch von Harpertshausen nach Langstadt vergraben werden. Lediglich die Bepflanzung des Weges vom Langstädter Ortsrand bis zum Wald in Richtung Babenhausen ist noch vakant, denn aus diesem Stadtteil konnten bis jetzt leider noch keine aktiven Unterstützer und Helfer für die Aktion gewonnen werden.
Knapp 100.000 Blumenzwiebeln sind bereits vergraben
Da für das Vorhaben noch Zwiebeln gekauft werden müssen, freut sich die Arbeitsgruppe (AG) über weitere Spenden. Bei Überweisungen auf eines der nachfolgenden Konten sind Geldspenden  von der Steuer abzugsfähig, wenn jeweils der Vermerk „Spende Narzissenband“ als Zweck eingetragen wird:  „middedrin“ Harreshausen IBAN DE09508526510160017257 oder HERIGAR, IBAN DE35508526510164100489. Auch für die Pflanzung selbst werden noch helfende Hände gebraucht, wobei auch Interessenten aus allen anderen Stadtteilen willkommen sind.
Um das im März und April blühende Band in voller Länge betrachten zu können, plant die AG für Frühjahr 2019 Radtouren anzubieten, bei denen neben den Blumen auch weitere lokale sehenswerte Stellen, wie Kirchen oder Wasser angesteuert werden sollen.
Auch eine Vesper dabei ist denkbar, wenn sich örtliche Vereine bereit erklären, die Sache zu unterstützen.      wku

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

„Unser Freibad hat eine gute Zukunft“
2 Tage 15 Stunden
Diskussion um Pflegenester und den städtischen …
7 Wochen 5 Tage
Immer noch ein Märchen...
9 Wochen 1 Tag
Immer noch ein Märchen...
9 Wochen 1 Tag
„Kinder im Vorschulalter sind ein besonderer …
9 Wochen 3 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert