Homepage | Babenhausen und Umgebung
Herzlich willkommen:

Museum – Konzert – Theater

Am Territorialmuseum ein Konzert zu präsentieren, zwischendurch etwas Schauspiel und dem „Nachtwächter“ lauschen, dabei auch noch Kulinarisches genießen – das hört sich doch sehr vielversprechend an. Alles das in Einem kann man erleben beim Museums-Konzert am Sonntag, den 27. August ab 17 Uhr.

Das Blasorchester Babenhausen und der Heimat- und Geschichtsverein haben sich zusammengefunden um ein solches Projekt zu starten.
Das Museum in der Amtsgasse 32 bietet die Kulisse. Im Hof sowie im direkt  angrenzenden Biergarten des Gasthauses „Zum Adler“ wird ein abwechslungsreiches Programm geboten und in den Räumen des Territorialmuseums kann man zwischendurch Stadtgeschichte aus den vergangenen Jahrhunderten erleben. Zu sehen sind archäologische Funde ebenso wie Cellba-Puppen und Geschichten aus Babenhausen und Umgebung. So unter anderem auch vom Räuber Hölzerlips, der Anfang des 19. Jahrhunderts in der Umgebung sein Unwesen trieb. Und dieser spielt auch eine Rolle im dargebotenen Theaterstück. Als Gast wird die Laien-Theatergruppe aus Sickenhofen – bekannt unter dem Namen SILT – ein Stück aufführen, das sich mit diesem Zeitgenossen beschäftigt.
Kein wirklicher Zeitgenosse aus den vergangenen Jahrhunderten ist Burkhard Schimpf. Aber als „Nachtwächter“ hat er in den letzten Jahren schon bei vielen Stadtführungen sein historisches Wissen vermittelt. Und so darf man gespannt sein, was er an diesem Abend zu berichten hat.
Diese beiden Aktivitäten fügen sich ein, in den Hauptprogrammteil  - das „Serenadenkonzert“ des Blasorchesters. In drei musikalischen Blöcken präsentiert das Orchester unter der Leitung von Dominik Thoma ein sommerliches Konzertprogramm.  Beschwingte Melodien aus den Bereichen Musical werden erklingen („Phantom der Oper“, „Tabaluga“) und natürlich gibt es auch Filmmusik („Verschollen“, „Beyond the Sea“, „Skyfall“ aus James Bond). Traditionelles darf nicht fehlen, so ist unter anderm der Marsch „Hoch Heidecksburg“ zu hören. Volkstümlich und gleichzeitig humorvoll wird es mit der „Scherzpolka“ und fetzig erklingt ein Medley von den „Blues Brothers“. Eine Melodienfolge von Amy Winehouse lädt zum mitsummen ein während die Musiker um Aufmerksamkeit bitten wenn „Klangfusion“  gespielt wird.
Alles in Allem also ein stolzes kulturelles Programm, umgeben von stolzen historischen Gebäuden, präsentiert von Akteuren die stolz sind dies dem Babenhäuser Publikum präsentieren zu dürfen.
Das Serenadenkonzert, das Theaterspiel, der Nachtwächtervortrag und auch der der Besuch des Museums – alles ohne Eintritt! Aber gerne dürfen die Besucher einen Obulus in eine Spendendose werfen – Danke vorab und dann bis Sonntag um 17 Uhr am Museum.     ku

 

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Frank Bornschlegell wechselt zur CDU-Fraktion
2 Wochen 4 Stunden
Investitionsförderungen für Babenhausen
5 Wochen 5 Tage
Eine Ära geht zu Ende
6 Wochen 5 Tage
Weniger ist manchmal eben mehr!
7 Wochen 1 Tag
Weniger ist manchmal eben mehr!
7 Wochen 5 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert