Homepage | Babenhausen und Umgebung

Reit- und Fahrverein Schaafheim lädt zur 39. Hubertusjagd

Wieder viel zu schnell zog das Jahr übers Land. Die Felder sind abgeerntet, an den Bäumen reifen Äpfel und Nüsse, das satte Grün des Sommers zieht sein buntes Kleid an und der Herbst ist da. Herbstzeit – Jagdzeit so war es von jeher Tradition. Die Reiter zogen den roten Rock an, um hinter der „Hunde-Meute“ oder dem „Fuchs“ die Jagd zu reiten.

Leider gibt es immer weniger Vereine, die aufgrund des Arbeitsaufwands und der weniger werdenden Jagdreiter, diesen schönen Brauch pflegen. Zu einer der wenigen Vereinsjagden in unserer Region kann der RFV Schaafheim am 19. Oktober zum 39. Mal einladen.
Engagierte Mitglieder, die den Aufbau der Jagdstrecke in die Hand nehmen, der schöne Treffpunkt auf dem Reitgelände in den Aue-Wiesen, das herrliche Geläuf durch den Unterwald, die begeisterten Zuschauer und vieles mehr tragen zur erlebnisreichen Hubertusjagd bei. Bereits Anfang Oktober beginnen die Aufbauarbeiten der Jagdstrecke. Es wird gehämmert, gesägt und die Hindernisse mit Herbstlaub ausgeschmückt. Aus Eichenlaub und Hagebutte wird der „Bruch“ für die Pferde gebunden und ein großer Holzstapel für das Hubertusfeuer errichtet.
Die Schaafheimer Jagdstrecke beträgt ca. 20 km mit eben sovielen Hindernissen und wird in 2 Streckenabschnitten geritten. Die  Einteilung erfolgt in ein Spring- und Galoppierfeld, in diesem können die Hindernisse umritten werden.
Um dem Nachwuchs die Möglichkeit zu geben Jagderfahrung zu sammeln, wird in einem weiteren Feld mit verkürzter Strecke geführt. Der Weg der Gespanne geht mit einem Stopp über etwa 12 km.
Um 11:30 Uhr beginnt der Sonntag mit der Hubertusmesse im Zelt, diese wird wie der gesamte Jagdtag von der Bläsergruppe des Vereins begleitet.
Für Gäste und Zuschauer bietet das Küchenteam eine vielfältige Auswahl an Speisen und der Jahreszeit entsprechenden Getränken. Deftige Suppe, sowie Kaffee und Kuchen stehen neben den frischen Waffeln auch dieses Mal auf dem Speiseplan. Mit dem Halali am Hubertusfeuer erhalten die  Reiter ihren Bruch & Jagdknopf und lassen den Tag gemütlich ausgehen. (Text/Foto: Pfleger)

 

Weitere Artikelbilder:

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Kasernenentwicklung versus Baugebiet Boßwenhain
2 Tage 2 Stunden
Kasernenentwicklung versus Baugebiet Boßwenhain
1 Woche 1 Tag
Kasernenentwicklung versus Baugebiet Boßwenhain
1 Woche 2 Tage
„Hickelkreuz“ erstrahlt in neuem Glanz
1 Woche 2 Tage
Kasernenentwicklung versus Baugebiet Boßwenhain
1 Woche 2 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert