Homepage | Babenhausen und Umgebung

Burgbelebung auf der Ronneburg

20. bis 23. Juni 2019 jeweils von 10– 18 Uhr durch die Freie Ritterschaft Baden e.V.

„Nun fix aufgestellt zum Tanze!“, ruft der Trommler von „Stella Splendens“ alle Tanzwilligen. Und auf dem Weg zum Reigen laden die Frouwen und Herren das Publikum ein, mit ihnen zu tanzen. Zu den Klängen von Rauschpfeifen, Flöten, Laute und Trommel erklärt der Tanzmeister von „Turma Saltatorius“ die Schritte. Dann drehen sich alle zu Liedern wie der „Ungaresca“, dem „Pferdetanz“ oder der „großen Runde“ lustig im Kreise.

Mitmachen und Anfassen ist angesagt bei der Burgbelebung auf der Ronneburg vom 20. bis 23.06.2019 durch die Freie Ritterschaft Baden. Neben den Gewandungen, Rüstungen, Waffen und Ausrüstung aus dem 11. und 12. Jahrhundert zeigen die Frouwen und Herren sehr anschaulich Ausschnitte aus dem täglichen Leben im Mittelalter und auf einer Burg wie der Ronneburg.
Der geneigte Besucher darf bei diesen Rittern gern selbst einmal in ein Kettenhemd schlüpfen, einen Ritterhelm aufsetzen und das Schwert zur Hand nehmen. Die Herren bewachen als Kriegsknechte auch das Burgtor, zeigen aber immer wieder einmal ihre Kampfeskunst beim Waffengang im Burghof.
Viele Räume der Burg beherbergen nun Damen aller Stände, die z.B. spinnen, sticken oder weben. Handwerk wie das Knochenschnitzen, der Pfeil- und Bogenbau oder die Herstellung eines Kettenhemdes sind im Zwinger und in den Gewölben der Burg zu sehen. Der Hofnarr streift durch die Gänge und treibt seinen Schabernack oder ruft die Kindlein zu einem Knappenturney.
Wie mit Feder und Tinte auf Pergament geschrieben wurde, wie man Farben, Tinte, Feder und Pinsel herstellte, kann man in der Schreibstube erfahren. Nicht weit davon wird in der Burgküche das abendliche Festmahl nach mittelalterlichen Rezepten vorbereitet, von dem der Besucher gern auch einmal kosten darf.
Wer Glück hat, kann im Brunnenhaus der Burg einige Herren und Frouwen des „Cantores Badensis“ überraschen, wenn sie Gesänge aus längst vergangenen Tagen zum Besten geben, und der einzigartigen Akustik lauschen.
Das Leben und Treiben findet jeweils von 10 bis 18 Uhr statt und ist günstig für die Besucher: Es gelten die üblichen Eintrittspreise für das Museum der Burg.

Tägliches Programm:
10:30 Uhr Vortrag "Schreibkunst des Mittelalters" am Fenster zur Biliothek
11:15 Uhr Mittelalterliche Tänze im Burghof
12:00 Uhr Vortrag "Waffen und Waffenhandwerk im Mittelalter" Waffenkammer
12:45 Uhr Vortrag "Was im Mittelalter auf den Tisch kam" Schwarzküche
13:30 Uhr Schaukämpfe der Knappen und Ritter im Burghof
14:15 Uhr Mittelalterliche Gesänge im Brunnenhaus
15:00 Uhr Mittelalterliche Tänze im Burghof
15:45 Uhr Vortrag "Schreibkunst des Mittelalters" am Fenster zur Biliothek
 16:30 Uhr Vortrag "Waffen und Waffenhandwerk im Mittelalter" Waffenkammer
17:15 Uhr Schaukämpfe der Knappen und Ritter im Burghof
(Text/Foto: wgr)

Weitere Artikelbilder:

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Grüne üben heftige Kritik – Blockadehaltung beim …
1 Woche 1 Tag
Grüne üben heftige Kritik – Blockadehaltung beim …
2 Wochen 3 Tage
Die Scheinheiligen sind unter uns!
3 Wochen 3 Tage
Chance für schnelleres Internet in Schaafheim …
4 Wochen 17 Stunden
Was machen wir - wir bleiben hier!
4 Wochen 6 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert