Homepage | Babenhausen und Umgebung
Blasorchester Babenhausen:

Zum Geburtstag ein besonders feierliches Jahreskonzert

Das Blasorchester Babenhausen feierte bei seinem Jahreskonzert gleich doppelt Geburtstag.

Als Klaus Mohrhardt am Samstagabend die Bühne der Babenhäuser Stadthalle betrat, war es nicht nur ein umjubeltes Wiedersehen, sondern auch ein Wiederhören. Denn Klaus Mohrhardt hatte viele Jahre lang das Jahreskonzert des Babenhäuser Blasorchesters moderiert. Seine unterhaltsame, oft humorvolle und immer kompetent-souveräne Moderation war beim Publikum stets ebenso beliebt, wie das Konzert selbst.

Anlässlich der beiden runden Geburtstage, die es im Blasorchester zu feiern galt, betrat der ehemalige Vereinsvorsitzende nun erneut die Bühne. Gemeinsam mit Jolanda Ludwig moderierte er den Auftritt des großen Orchesters und begann gleich mit einem Scherz. „Ich bin froh, dass man mich neben die 20 gestellt hat und nicht neben die 70“, sagte Mohrhardt mit Blick auf die großen goldfarbenen Zahlen, die als Luftballons am Bühnenrand schwebten.
Sie markierten das 70-jährige Bestehen des Vereins und die Gründung der Jungen Musiker im Blasorchester (Jumbos) vor 20 Jahren. Beide Jubiläen wurden in diesem Jahr gefeiert. Der Verein startete 1949 als Posaunenchor und formierte sich 1976 als Blasorchester Babenhausen neu. Zunächst war es Aufgabe des Posaunenchors, kirchliche Veranstaltungen musikalisch zu begleiten. Musiker und Dirigent erweiterten jedoch bald ihr Repertoire, wurden vielfältiger und bunter.
Ob Musicals, Filmmusik und neu arrangierte Klassiker – das Blasorchester zeigte schon häufig, wie abwechslungsreich Blasmusik sein kann. Neben den großen Auftritten bei Jahres- und Serenadenkonzert engagiert sich das Blasorchester auch sozial. Die weihnachtlichen Ständchen an Heiligabend im Seniorenwohnheim und die Teilnahme am „Pfingstmontag auf dem Marktplatz“ zugunsten des Lebensmittelpunkts sprechen dafür.
Für die vorbildliche Jugendarbeit erhielt der Verein in diesem Jahr den Förderpreis des Rotary Clubs Dieburg-Babenhausen. Denn mit den Projekten „Music-Kids“ in Grundschule und Verein engagiert sich das Blasorchester für die musikalische Ausbildung interessierter Kinder. Vor-, Schüler- und Jugendorchester bieten für jeden Ausbildungsstand eine passende Gruppierung.
Vom vielfältigen Vereinsleben und der hochwertigen Ausbildung konnte sich das Publikum beim Jahreskonzert erneut überzeugen. Das Jugendorchester unter Leitung von Uwe Wittenberger machte den Auftakt mit Melodien aus den aktuellen Charts sowie aus bekannten Filmen wie „A million dreams“ von Michael Brown aus dem Film „The greatest Showman“. Als Zugabe spielte das Jugendorchester „Despacito“ von Luis Fonsi.
Das große Orchester wird seit diesem Jahr von Philip Bräutigam geleitet. Das Orchester spielte einen Querschnitt des musikalischen Schaffens aus den vergangenen Jahrzehnten. Mitunter wurden Klanggemälde gezeichnet und vertonte literarische Werke präsentiert, wie die musikalische Umsetzung des Kinderbuchklassikers „The wind in the willows“ (Der Wind in den Weiden) von Johan de Meij. Das große Orchester beschloss das Jahreskonzert mit zwei Zugaben – vorher ließ das begeisterte Publikum die Musiker nicht von der Bühne.       mel

 

Weitere Artikelbilder:

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Grüne üben heftige Kritik – Blockadehaltung beim …
6 Tage 8 Stunden
Grüne üben heftige Kritik – Blockadehaltung beim …
2 Wochen 1 Tag
Die Scheinheiligen sind unter uns!
3 Wochen 1 Tag
Chance für schnelleres Internet in Schaafheim …
3 Wochen 5 Tage
Was machen wir - wir bleiben hier!
4 Wochen 4 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert