Homepage | Babenhausen und Umgebung

Matinée der Babenhäuser Schätze

Der alte Exerzierplatz der ehemaligen Kaserne in Babenhausen war am Sonntag (13.) der Veranstaltungsort der zweiten „Matinée der Babenhäuser Schätze“ die vom Stadtverband der CDU-Babenhausen veranstaltet wurde.

Viele Gäste fanden sich in dem historischen Kaernenareal ein und es war wahrscheinlich wie im Jahr 1901, als die Babenhäuser Zeitung berichtete: „Unsere neue Artillerie-Kaserne bildete den Anziehungspunkt hunderter von Menschen. Alles wanderte auf den Kasernenplatz. Ein jeder Besucher ist geradezu entzückt von der großartigen Anlage“.
Ein anspruchsvolles Programm mit ausgewählten Künstlern sorgte für ein herausragendes Niveau der Matinée. Die künstlerischen Beiträge und die Gesprächsrunden über die Kasernengeschichte begeisterten die Zuhörer und alle Beteiligten erhielten zum Abschluss der mehr als gelungenen, rund zweieinhalb stündigen, Veranstaltung viel Applaus.
Die Moderation der Matinée lag in den bewährten Händen von Klaus Mohrhardt, Ehrenvorsitzender des Blasorchesters Babenhausen, der sicher und charmant durch das Programm führte. In mehreren Gesprächsrunden blickte er zusammen mit Dieter Aumann auf die wechselvolle Geschichte der Babenhäuser Kaserne zurück. Historisch fundiert, aber immer kurzweilig und mit humorvollen Anekdoten gespickt, nahmen die beiden Babenhäuser Geschichtsexperten die Zuhörer mit auf eine Zeitreise von den „Roten Dragonern“, die das Babenhäuser Schloss als Kaserne nutzten, bis in das Jahr 2007, als die amerikanischen Streitkräfte die Babenhäuser Kaserne verlassen haben.
Einen Blick in die Zukunft des Kasernenareals konnten die Besucher der Matinée auch werfen. Die Investoren der Kasernenkonversion, die Firmen Aumann und Revikon stellten Pläne und weitere Informationen zu den geplanten Maßnahmen auf dem Kasernengelände vor. Kevin Aumann und Daniel Beitlich wurden stets von vielen interessierten Bürgern umringt, ein Zeichen wie wichtig den Babenhäusern die Kaserne und die Konversion des gesamten Kasernenareals ist.
Nach der Veranstaltung konnte man noch auf dem ehemaligen Exerzierplatz verweilen und das historische Ambiente, inmitten der im altdeutschen Pavillon-Stil errichteten Gebäude, genießen. Für die kulinarische Versorgung sorgte Slavko Todic mit seinem Team vom Hotel Residenz. Mit ausgewählten, leckeren Speisen kredenzte er damit ebenfalls „Babenhäuser Schätze“.         hz

(Mehr Fotos in den Galerien.)

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (7 Bewertungen)

Neueste Kommentare

Erstaunliche Erkenntnis
12 Stunden 22 Minuten
AFD in der Babenhäuser Stadthalle
15 Stunden 32 Minuten
AFD in der Babenhäuser Stadthalle
1 Tag 10 Stunden
AFD in der Babenhäuser Stadthalle
1 Tag 10 Stunden
AFD in der Babenhäuser Stadthalle
1 Tag 12 Stunden
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert