Homepage | Babenhausen und Umgebung
Turnverein Babenhausen:

„Heinzelmännchen“ erstellen Gymnastikraum der TVB-Halle in Eigenleistung

Der neu geschaffene Gymnastikraum in der Halle des Turnverein Babenhausen. Beim Ausbau waren folgende Firmen beteiligt: Firma Gebrüder Willand (Verputz und Trockenbau), Firma Heinold (Heizung und Sanitär), Firma Jens Kattner, (Resopalverkleidungen in Duschen und Übungsraum 3), Firma Hardt (Elektroanlagen und Lichtkonzept), Firma Kirchhöfer (Fußbodenbeläge) und Firma Haro Sports (Sportboden im Übungsraum 3).

Der Sage nach trieben Heinzelmännchen früher ihr „abenteuerliches Wesen“. Es wurde berichtet, dass die kleinen Wesen backen, waschen und noch weitere Hausarbeiten erledigen – bei der Verrichtung ihrer Tätigkeiten wurden sie allerdings von niemand gesehen (Und eh ein Faulpelz noch erwacht, war all sein Tagewerk schon gemacht).

Während die Heinzelmännchen aus der Sage unerkannt blieben, sind die fleißigen Helfer des Turnverein Babenhausen eigentlich gut zu erkennen und trotzdem bleiben viele Tätigkeiten die von den „Heinzelmännchen“ ehrenamtlich geleistet werden ebenfalls unerkannt – obwohl sie bereits seit rund vier Jahren (eigentlich für jeden sichtbar) tätig sind. Immer Dienstags von 9 bis etwa 13.30 Uhr treffen sich Peter Büttner und Ludwig Döbler (für den Erhalt und Reparaturen der Einrichtung bzw. der Sportgeräte zuständig), sowie Peter Carrion, Uto Dirkes, Kurt Marschall, Klaus Meinzinger und anfänglich Klaus Bornschlegell als Bauausschuss und werden vom aktuellen FSJ-ler, Luitpold Buchinger unterstützt.
Die Tätigkeiten der „Heinzelmännchen“ sind mehr als umfangreich. Es wurden die alten Kellerräume entkernt und ein grundhafter Neuaufbau (auch der Dusch- und Umkleideräume) erfolgte. Alleine die Fertigstellung der Räumlichkeiten im Keller ist in Arbeitsstunden kaum festzumachen. Hier wurde ein Gymnastikraum geschaffen, der nicht nur ideale Voraussetzungen für die Gruppen der AkzepTanz bietet, sondern auch für Ballettunterricht wurden hier perfekte Rahmenbedingungen erzielt. Eine mit  großflächigen Spiegeln verglaste Seitenwand und eine individuell steuerbare Lichtanlage zählen zu den technischen Glanzlichtern dieses Raumes. Besonders hervorzuheben sind die neu erstellten Sanitärbereiche. Neben den neuen Dusch- und WC-Anlagen wurde noch ein separater Wickelraum (mit separater Toilette) geschaffen – die „Heinzelmännchen“ haben bei der Gestaltung der Räumlichkeiten tatsächlich an alles gedacht.
Das gleiche Bild zeigt sich auch in dem Geräte- und Lagerraum, der sich ebenfalls im Keller befindet. Statt einer kostenintensiven Variante mit gekauften Regalen, wurde hier ebenfalls eine individuelle Lösung erarbeitet und die massiven Regale in Handarbeit erstellt. Wer kann, der kann.
Die Räumlichkeiten im Keller stehen nun kurz vor der Fertigstellung und die ersten Kinder und Erwachsenen werden den Gymnastikraum bald mit Leben erfüllen. Voraussichtlich kann der Sportbetrieb in den neuen Räumlichkeiten nach den Weihnachtsferien starten. Strahlende Augen werden dann die ersten Schritte der Kinder begleiten, wenn die neuen Räumlichkeiten erkundet werden – welche Arbeit und wie viele Stunden hier investiert wurden, das sieht wohl kaum einer. Das ist wohl das Los der „Heinzelmännchen“ die gleichzeitig auch den Hof rund um die TV-Halle in Eigenleistung herstellen. Die Neugestaltung der Hofeinfahrt umfasst rund 70qm, hier wird nicht nur der richtige Unterbau für die Pflasterarbeiten geschaffen (was eigentlich schon mühsam genug ist), auch die eigentliche Verlegung des Verbundsteinpflasters (von 70qm) erfolgt in mühevoller Handarbeit. Auch bei dieser Baumaßnahme sieht kaum jemand welche Planungen in dem Projekt stecken und dass (natürlich) auch an die erforderliche Entwässerung gedacht wird und neben dem Belag auch noch (nebenbei) ein Kanal erstellt wurde.
Erfreulich ist in diesem Zusammenhang die Unterstützung zweier Babenhäuser Firmen. Die Firma Hardt stellte den erforderlichen Split kostenlos zur Verfügung (inclusive Transport) und die Firma Andre+Oestreicher, die den Rüttler mehrere Male kostenfrei zur Verfügung stellte. Dafür bedankt sich der Turnverein, aber insbesondere der Bauausschuss recht herzlich.
Neben einer zusätzlichen Einfahrt wurde gleichzeitig ein „Freiluftraum“ gestaltet, der für Feiern, zum Grillen oder einfach nur als Treffpunkt und „Kommunikationszentrum“ genutzt wird. Mit seinen schönen Holzbänken wertet er das Gelände auf und macht die TVB-Halle zum ganzjährigen Zentrum des aktiven Vereinslebens.
Jeder Verein hat „Heinzelmännchen“ in seinen Reihen, die ohne viel aufheben zu machen, einfach anpacken und sich für die Gemeinschaft engagieren. Dass der Turnverein Babenhausen so viele fleißige „Heinzelmännchen“ in seinen Reihen hat, dafür darf man ihn beglückwünschen und gratulieren. Zumal weiter Planungen in Vorbereitung sind. Wer die „Heinzelmännchen“ unterstützen möchte, ist herzlich willkommen.        hz

Weitere Artikelbilder:

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 1 (2 Bewertungen)

Neueste Kommentare

Auch 2019 keine Erhöhung der Grundsteuer B – …
2 Wochen 3 Tage
Gleiches Recht für Alle?
2 Wochen 3 Tage
Michelsbräugelände
2 Wochen 5 Tage
Michelsbräugelände
2 Wochen 5 Tage
Michelsbräugelände
3 Wochen 2 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert