Homepage | Babenhausen und Umgebung

Vereinsgemeinschaft Sickenhofen stemmte den Seniorennachmittag

Beim Auftritt des Gesangverein Bruderkette Sickenhofen hörten die Gäste klassische Chorlieder.

Die Besucher des Seniorennachmittags in der Sickenhöfer Friedel-Wiesinger-Halle erlebten einen unterhaltsamen Verlauf der Veranstaltung. Erstmals lag die Organisation in den Händen des Vereinsgremiums und hier leisteten alle teilnehmenden Vereine ihren Beitrag.

Der Ortsverschönerungsverein (OVV) sorgte für die herbstlich-weihnachtliche Dekoration, Mitglieder vom Karnevalverein (SKV) stellten die Stühle und Tische auf, die Damen vom Turnverein (TV) 1909 kümmerten sich um die zahlreiche Kuchenspenden und bereiteten das Programm vor. Feuerwehr und Gesangverein (GV) 1911 hatten sich um die Anmietung der Hallen gekümmert und der Sportverein (SV) 1958 steuerte die Getränke bei. Den Ablauf des Programms und die Moderation hatte die Theatergruppe SiLT übernommen.
Helmut Kattler und Herbert Mohr waren für die Tontechnik verantwortlich und bauten Lautsprecher und Mikrofone auf, verlegten Kabel und selbst eine technische Störung während der Veranstaltung brachte sie nicht aus der Ruhe. Auch das eingespielte Serviceteam, das die Getränke kredenzte und die Kuchentheke bestückte, arbeitete ehrenamtlich und wurde mit viel Beifall der Besucher belohnt.
Sterne als roter Faden und buntes Programm
Moderator Walter Kutscher vom SiLT begrüßte neben den rund 60 Gästen auch Bürgermeister Achim Knoke und Pfarrerin Elke Becker von der evangelischen Kirchengemeinde. Beide gingen in ihren Ansprachen unter anderem auch auf das Thema „Sternstunden“ ein und spannten einen Bogen von persönlichen Erlebnissen bis zu wichtigen gesellschaftlichen Ereignissen. Zu diesem Thema passte es auch, dass Sterne im Rahmenprogramm auch eine Rolle spielten.
Gleich zu Beginn hüpften 20 Kinder vom Sickenhöfer Kindergarten über die Bühne und hatten auch ein Lied zum Thema Sterne dabei und winkten dabei mit goldenen Papiersternen dem Publikum zu. Aus Hergershausen kam die Sternchen-Gruppe vom dortigen Turnverein und präsentierte den Tanz „Black Magic“. Der Sickenhöfer Gesangverein Bruderkette konnte anschließend beweisen, dass auch klassisches Liedgut vom Publikum gerne gehört wird. Mit den Titeln „Fährmann hol über, Via Mala und Zauber der Musik“ erhielten sie reichlich Applaus. Mit einer fetzigen Einlage sorgten anschließend die Damen der Zumba-Tanzgruppe vom TV 1909 für reichlich Action auf der Bühne. Paola Hummel, die Leiterin der Gruppe, erklärte den Gästen einiges über Zumba und ergänzte atemlos, dass ihr das Training mit der Gruppe riesigen Spaß macht. Zum Abschluss des Programms erschien der Nikolaus und musste sich in diesem Sketch der Theatergruppe SiLT von der „Frau Polizeiwachtmeister“ anhören, dass er viele Ordnungswidrigkeiten beging, habe er doch unverpackte Lebensmittel in einem alten, dreckigen Sack dabei und auch Prügelstrafen mit einer Rute seien doch heute verboten.
Beim Nachhauseweg versorgten sich die Besucher noch mit Adventskränzen, Weihnachtssternen und weiteren Dekorationsartikeln, die der OVV feilbot und fütterten dabei das Spendenschwein. „So viel Engagement der Vereine muss auch mal belohnt werden“, so kommentierte ein älterer Herr und verließ zufrieden die Halle.     wku

Weitere Artikelbilder:

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Langjährige verdiente Mitarbeiter bei A+Oe
1 Woche 2 Tage
Politik in Babenhausen – für die Menschen oder …
2 Wochen 3 Stunden
Politik in Babenhausen – für die Menschen oder …
2 Wochen 20 Stunden
Politik in Babenhausen – für die Menschen oder …
2 Wochen 2 Tage
Politik in Babenhausen – für die Menschen oder …
2 Wochen 2 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert