Homepage | Sport
TV Babenhausen:

Die Basketball-Saison startet am Sonntag

Die 1. Herren-Mannschaft der TVB-WIZARDS. Hintere Reihe von links:  R. Sauer, F. Junker, N. Mann, L. Teuchner, B. Yavuz, C. Kapikiran, M. Scharff und C. Haub. Vordere Reihe von links:  A. Altmann, L. Teschke, M. Boutté, M. Harris, E. Bayazit, D. Ilori-King und Coach Markus Kühn. Es fehlen: F. Hemme-Unger, S. Teuchner, J. Nguyen und  A. Wahl.   ( Foto: H. Spiehl)

Die neue Saison steht kurz bevor, am kommenden Sonntag 18.09. startet die Oberliga Mannschaft vom TV Babenhausen in Ihre dritte Saison in Hessens höchster Spielklasse. Es ist gleichzeitig auch die dritte Saison mit Headcoach Markus Kühn. Der A-Lizenz Trainer fand 2014 den Weg nach Babenhausen und fühlt sich hier pudelwohl mit der Mannschaft. Neben der ersten Herrenmannschaft wird er diese Saison auch die zweiten Herren trainieren, um gerade den jüngeren Spielern den Sprung in die erste Mannschaft zu vereinfachen.

Nachdem man sich die letzten Jahre in der Oberliga etabliert hat, lange oben mitgespielt und gezeigt hat, dass man in der Liga jeden schlagen kann soll dieses Jahr der ganz große Sprung geschafft werden. Als Saisonziel von Trainer und Vorstand ist der Aufstieg in die Regionalliga ausgegeben worden, daran besteht kein Zweifel. Der Großteil der Mannschaft ist im besten Basketball Alter und spielt seit vielen Jahren zusammen. Außer Flo Keller, der aus privaten Gründen kürzer treten wird, ist die Mannschaft zusammengeblieben. Verstärken konnte man sich mit Magnus Scharff (SKG Roßdorf), Alex Wahl (BC Darmstadt) und einem alten Bekannten Jöran Nguyen, der nach seinem Auslandssemester in Barcelona wieder zurück ist. Außerdem stößt der 18 jährige Lars Teschke vom TV Dieburg dazu, wird aber erstmal hauptsächlich in der zweiten Mannschaft eingesetzt. Freudig ist auch, dass Robert Sauer, der die letzten zwei Jahre aufgrund von Knieverletzungen kaum Spiele bestreiten konnte seit einigen Monaten wieder voll im Training mit macht und kurz vor seinem ersten Einsatz steht.
Ganz nach dem Motto „nach der Saison ist vor der Saison“, nahmen die Wizards nach nur kurzer Pause im Mai wieder das Training auf. Nach dem jährlichen „Teambuilding-Urlaub“, standen in der Vorbereitung vier adäquate Gegner auf dem Plan. TV Goldbach (Bayernliga) machte den Anfang. Das nie gefährdete Spiel gewann man mit über 20 Punkten Vorsprung. Beim Auswärtsspiel bei Makkabi Frankfurt fehlten einige Stammspieler und obwohl man noch zur Halbzeit führte, verlor man am Ende das Spiel mit 72:55. Gegen den TV Langen II endete die Partie ausnahmsweise unentschieden und gegen die SKG Roßdorf verlor man lediglich knapp mit 2 Punkten. Die drei Spiele gegen die Regionalligamannschaften zeigten bereits, dass man in dieser Liga schon mithalten kann.
Sofern schwere Verletzungen ausbleiben und man keinen Gegner auf die leichte Schulter nimmt, ist der Aufstieg mit diesem breiten Kader auf jeden Fall möglich.
Erster Gegner am Sonntag wird der Aufsteiger aus Wetzlar sein. Eine recht unbekannte Mannschaft  für Babenhausen. Mit nur einer Niederlage letzte Saison in der Landesliga Nord, kann diese aber nicht allzu schlecht sein. Die Wizards wollen direkt eine Botschaft an die Liga senden und den ersten Sieg einfahren. Spielbeginn ist wie immer um 18:00 Uhr. Der Eintritt ist frei und für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.   hsp

Noch keine Bewertungen vorhanden

Neueste Kommentare

Man stelle sich diesen Haufen vor...
1 Tag 3 Stunden
Man stelle sich diesen Haufen vor...
2 Wochen 4 Tage
Schellhaas: „Wer steht für den Geist der EU, wenn …
6 Wochen 4 Tage
Stadt Babenhausen startet das Onlinebildarchiv …
7 Wochen 6 Tage
Papiercontainer in der Ziegelhüttenstraße
9 Wochen 5 Tage
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert