Homepage | Boßwenhain

Boßwenhain

Zu den Diskussionen möchten die Eigentümer der Ackerflächen des Boßwenhains zur Klarstellung folgende Informationen zur Verfügung stellen:

Die Stadt Babenhausen hat 1993 gem. § 1 Abs. 3 BauGB Flächenbedarf für Bauland gesehen und einen entsprechenden Aufstellungsbeschluss für einen Bebauungsplan nach § 2 Abs. 1 BauGB per Stadtverordnetenbeschluss mit Veröffentlichung 28.10.1993 in der Babenhäuser Zeitung gefasst. Ein Umlegungsbeschluss gem. § 47 BauGB folgte ebenfalls per Stadtverordnetenbeschluss und wurde am 21.11.1996 veröffentlicht.
Das Umlegungsverfahren schränkt die Rechte der Eigentümer ein. So sind die Eigentümer seit diesem Zeitraum durch eine Verfügungs- und Veränderungssperre sowie ein Vorkaufsrecht durch die Stadt Babenhausen belastet. Entsprechend dem Baugesetzbuch wäre als nächster Verfahrensschritt ein Umlegungsplan gem. § 66 BauGB per Stadtverordnetenbeschluss herbeizuführen. Aus nicht nachvollziehbaren Gründen ist die Stadt hier aber seit nun mehr als 20 Jahren untätig. Es ist sinnbildlich so, als hätte die Stadt ein Fußballspiel angepfiffen aber wirft keinen Ball in das Spielfeld.
Aus dem ganzen Verfahren ergibt sich ganz klar, dass die Verantwortung hier bei der Stadt Babenhausen ist und bei Ihr nun die Verpflichtung für den nächsten Schritt des Verfahrens liegt.
Dabei sind Punkte wie Infrastruktur, Straßenbau und Verkehrskonzept schon seit 1996 geklärt. Zudem steht dieses Projekt in keiner Konkurrenz zur Kaserne, da es lange davor mit Mehrheit der CDU durch Stadtverordnetenbeschluss als notwendig erachtet wurde. Die Frage Kaserne versus Boßwenhain stellt sich damit erst gar nicht, da dies zwei unabhängige Verfahren nach Baurecht sind.
CDU, SPD und Grüne haben vor der Hessischen Landtagswahl in Ihren Parteiprogrammen dezidiert zur Schaffung von mehr Bauland aufgerufen. Dies unterstreicht die Intension des Umlegungs- und Aufstellungsbeschluss. Von der Hessischen Landesregierung gibt es unterstützend eine Baulandoffensive Hessen
Zur positiven Entwicklung kommt noch hinzu, dass alle Investoren in den Startlöchern stehen und hier in Babenhausen einen mit den Alt-Gebäuden des „Iro-Plastik“ Geländes optischen Schandfleck  inklusive einer Bodenreinigung beseitigen möchten. Die städtische Bauverwaltung wird ebenfalls nicht mit zusätzlichen Aufgaben belastet, da die entsprechenden Aufgaben des Baumanagements ebenfalls von den Investoren wahrgenommen werden. Sämtliche anfallenden Kosten werden durch die Investoren getragen. Damit wird ein positiver Beitrag zur Beseitigung der Wohnungsraumknappheit geleistet.    

Uwe Roth, Verteter der Eigentümer

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 1.9 (48 Bewertungen)

Kommentare

Boßwenhain. Leserbrief Vertreter der Eigentümer

Nachdem bezüglich der Planung auf dem Grünewald-Areal kein Mischgebiet entsteht, sondern - gem. Beschluss der Stadtverordnetenversammlung - ein allgemeines Wohngebiet realisiert werden soll, sucht uns Babenhäuser Bürger die nächste Bausünde/geplante Schandtat (Baugebiet Boßwenhain) mit voller Wucht heim. In einer Stellungnahm bezüglich der Planung des Grünewald–Geländes skizzierte der SPD Fraktionsvorsitzende am 29.03.2018 in der Presse ein tristes Bild, demzufolge sich Babenhausen zur Schlafstadt entwickelt: „Im neuen Wohnquartier Gärtnereigelände verlässt das Ehepaar Mustermann morgens um 7:30 Uhr ihre Wohnung/ihr Haus, um zur Arbeit nach Offenbach oder Frankfurt zu pendeln. Gegen 17:00 Uhr kehren sie zurück, nicht vorher in einem großen Lebensmittelmarkt in Dudenhofen ihre Einkäufe zu machen. Der liegt ja auf dem Weg. Den ganzen Tag lang stehen nahezu alle Wohnungen/Häuser leer. Nachts wird geschlafen…..“. Dieses seinerzeit von Herrn Kurschildgen skizzierte Bild, wird sich ganz sicher in der „NORDSTADT BABENHAUSEN“ fortsetzen. Das Ehepaar Mustermann ist glücklich in Babenhausen bezahlbaren Wohnraum zu finden. Egal ob sie nun nach Frankfurt/Main, Offenbach /Main, bzw. nach Dieburg oder Darmstadt zur Arbeit fahren, ist es wesentlich preiswürdiger von der „Schlafstadt Babenhausen“ zu den genannten Arbeitsplätzen zu pendeln. Da die Finanzierung ihres ersehnten Eigenheimes schon eine gewisse finanzielle Belastung darstellt, werden sie ebenfalls in einem (Lebensmittel)-Markt im nahen Dudenhofen, oder von der B 26 kommend-ihre Einkäufe bei Aldi, Edeka, Lidl, dm oder A&Ö, die ja auf dem Weg liegen, tätigen. Sie freuen sich auf einen geruhsamen Feierabend in ihrer „Schlafstadt Babenhausen“. Der Bedarf an Kindergärten, Tagesstätten, Schulen (sogar bis zum ABI) , Kinderbetreuung incl. Nachmittagsunterricht …. ist ja hinreichend abgedeckt.

Neueste Kommentare

Papiercontainer in der Ziegelhüttenstraße
1 Tag 15 Stunden
Papiercontainer in der Ziegelhüttenstraße
1 Tag 15 Stunden
Boßwenhain
3 Tage 15 Stunden
Notre-Dame und Frauenkirche als Streichholzkunst
1 Woche 1 Tag
Aufzü̈ge im Bahnhof Babenhausen
1 Woche 1 Tag
X
Sichere Anmeldung

Diese Anmeldung ist mit SSL Verschlüsselung gesichert